Massagepistole gegen Cellulite – Hilft das wirklich?

Massagepistole gegen Cellulite

Was ist Cellulite und wie kann mir eine Massagepistole dagegen helfen?

Massagepistolen als neue Hoffnung gegen Cellulite

Eines vorweg: Laut einer neuen Studie hilft die Massagepistole gegen Cellulite (auch Orangenhaut genannt), wogegen Cremes oder andere leichte, kosmetische Behandlungen diese leider nicht mindern können. Dellen, Hügellandschaften und fade Farben an Beinen und Po – was sich nach einer tristen Steinwüste anhört, ist mittlerweile bei 80 Prozent der deutschen Frauen über 20 Jahre die Realität. Auch Männer entwickeln immer öfter die unschönen Dellentäler. Nun aber besteht Hoffnung für alle Betroffenen: Eine Studie der Universität Ankara bestätigt, dass Massagen z.B. mit der Massagepistole gegen die lästige Orangenhaut helfen können.

Das ist die Ursache für Cellulite

Die Ursache für das unschöne Hautbild stellen Fetteinlagerungen im Bindegewebe dar. Am besten kann Cellulite anhand einer Steppdecke erklärt werden: Dabei begrenzen Kollagenstränge das Fettgewebe unter der Haut wie die Nähte in der Decke die Daunenpolster. Je mehr bzw. je dichter die Kollagenstränge verlaufen, umso glatter ist die Oberfläche der Haut. Je weitmaschiger bzw. schwächer die Kollagenstränge sind, desto größer und tiefer sind die Dellen. Zwar macht Fett die Cellulite erst sichtbar, jedoch können auch hormonelle Schwankungen zum Anschwellen bzw. Abschwellen der Fettpolster führen. Daher leiden auch sehr schlanke Frauen unter der Orangenhaut.

So helfen dir die Massagepistolen gegen die Orangenhaut

Durch die schnellen und tiefen Stöße der Massagepistolen kannst du dein Bindegewebe massieren und gleichzeitig die Durchblutung und Kollagenbildung anregen. Dadurch wird das Bundegewebe gestärkt und das Hautbild gestrafft sowie geglättet. Darüber hinaus wird der Lymphfluss gefördert. Bei einem gestörten Lymphfluss werden die angestauten Wassereinlagerungen sowie Giftstoffe im Lymphsystem nicht richtig abtransportiert. Dadurch wird Cellulite begünstigt und optisch verstärkt. Mithilfe der Lymphdrainage durch die Massagepistole Behandlung wirkst du der Cellulite entgegen und baust diese angestauten Flüssigkeiten ab.

Studien belegen die Wirksamkeit der Faszienpistolen gegen die Cellulite

Aus der eingangs erwähnten Studie von der Universität Ankara wird deutlich, dass Massagepistolen gegen Cellulite helfen. In der Studie wurden 60 Frauen, die unter Cellulite leiden, in drei Gruppen eingeteilt und über mehrere Wochen regelmäßig entweder einer konventionellen Massage, Lymphdrainage oder Bindegewebsmanipulation unterzogen.

Dabei konnte laut den Wissenschaftlern bei allen Methoden gegen die ungeliebte Cellulite eine positive Wirkung in Form reduzierter Dellenbildung, Oberschenkel- und Poumfänge nachgewiesen werden. Der stärkste Effekt wurde aber durch die „Manipulation“ des Bindegewebes erzielt. Dabei werden durch spezielle Massagen und Druckausübungen die Verklebungen im Fasziengewebe gelöst, sowie der Lymphfluss und die Durchblutung angeregt.

Genau hier setzt die Massagepistole an: Durch ihre schnellen Stöße werden die verklebten Faszien effizient und zugleich schonend gelöst. Zudem ist die Anwendung der Massagepistole zur Bekämpfung der Cellulite selbstständig und auch als Laie durchführbar. So sparst du dir die teuren Besuche beim Masseur.

Wie wende ich die Massagepistole zur Behandlung der Cellulite an?

Die Behandlung der Cellulite mit der Faszienpistole ist spielend leicht. Du musst das Gerät einfach auf die betroffenen Zonen richten und etwas Druck ausüben. Bitte achte jedoch darauf, zu Beginn nicht zu viel Druck mit der Massagepistole auf dein Gewebe auszuüben. Ansonsten könnte die erstmalige Anwendung schmerzhaft sein. Der Schmerz lässt jedoch nach einiger Zeit und insbesondere wenn sich dein Bindegewebe wieder gebessert hat mehr und mehr nach.

Massagepistole Partner Anwendung Cellulite

Falls du die Cellulite am Po massieren möchtest, solltest du wenn möglich deinen Partner darum bitten, da er die Zone einfacher erreichen kann und du dich so besser entspannen kannst. Dieser sollte die Massage Gun dann für ca. 30 – 60 Sekunden auf die betroffene Stelle richten.

Hierbei ist es jedoch umso wichtiger langsam anzufangen, da er den Druck schlechter einschätzen kann. Alternativ kannst du auch zu einer Massagepistole mit Drucksensor wie der Chirogun* oder Opove* greifen.

Zur effizienten Bekämpfung der Cellulite an den Beinen solltest du mit der Massagepistole erst die Vorderseite des Oberschenkels und dann die Innen- und Außenschenkel massieren. Dies wiederholst du am besten 3 – 4 mal und wechselst dann das Bein. Taste dich dabei am besten erst einmal auf einer geringeren Stufe heran. Als Aufsatz bzw. Massagekopf solltest du entweder den Flachkopf oder den Kugelaufsatz wählen. Weitere Infos zur richtigen Anwendung der Massagepistole findest du in unserem FAQ oder auf der Startseite.

Welche Massagepistole sollte ich mir zur Behandlung von Cellulite kaufen?

Zur Behandlung deiner Cellulite empfehlen wir dir unbedingt eine Massagepistole mit Drucksensor wie z.B. die Opove M3 Pro* oder die Chirogun*. Dieser erkennt automatisch den mit der Faszienpistole ausgeübten Druck und passt die Leistung dementsprechend an. Dadurch kannst du sichergehen, dass der Druck auf dein sensibles Bindegewebe nicht zu hoch ist. Letzteres kann ansonsten Schmerzen verursachen und hilft den Druck besser einschätzen zu können, wenn du mit der Massagepistole deine Partnerin behandelst. Du wirst nämlich überrascht sein, wie leistungsfähig die praktischen Massagepistolen sind.

Falls dir die Massagegeräte mit Drucksensor zu teuer sind, kannst du bspw. auch zur günstigeren Renpho Massage Gun* oder zur Orthogun 2.0 Massagepistole* greifen. Hier solltest du jedoch erst auf der niedrigsten Stufe beginnen und dich ganz leicht an die für dich optimale Intensität herantasten. Ein leichter Schmerz ist anfänglich normal, da das von der Cellulite betroffene Bindegewebe dann bei den meisten Menschen noch stark verklebt ist. Falls du mit der Faszienpistole lediglich deine Cellulite bekämpfen möchtest, könnte die Renpho für dich also ausreichen. Wenn du das Massagegerät jedoch auch zur Lockerung deiner Muskulatur, vor dem Sport oder zur Partnermassage nutzen möchtest, würden wir zur Orthogun 2.0 greifen.

In der folgenden Übersicht findest du noch einmal die drei Massagepistolen Modelle, welche wir dir zur Behandlung gegen Cellulite empfehlen. Alle der gezeigten Modelle haben wir einen umfangreichen Test unterzogen. Falls du also weitere Infos benötigst gelangst mit mit einem Klick auf die Buttons entweder direkt zur Produktseite oder zu unseren Testberichten. Weitere Tests der beliebtesten Massagepistolen findest du in unserer Testübersicht.

Renpho
Massagepistole
mit 5 Massageköpfen
ohne Drucksensor

Orthogun 2.0 Testbericht

Orthogun 2.0
Massagepistole
mit 7 Massageköpfen
ohne Drucksensor

Chirogun
Massagepistole
mit Metallköpfen
und Drucksensor


Wichtige Hinweise: Bei den vorgestellten Massagepistolen handelt es sich um sehr leistungsfähige Massagegeräte. Daher empfehlen wir dir vor der Anwendung und Behandlung deiner Cellulite zuerst mit deinem Arzt oder Physiotherapeuten zu besprechen, insbesondere wenn du Verletzungen oder bestimmte Vorerkrankungen (Rheuma, Bandscheibenvorfälle oder Myopathie, etc.) hast.