MusclePain Massagepistole Test – Die Faszienpistole von Profis für Profis

Muscle Pain Massagepistole Test

In unserem umfangreichen MusclePain Massagepistole Test * haben wir Europas meistverkaufte Massagepistole des dänischen Unternehmens MusclePain * genau unter die Lupe genommen. Nachfolgend schildern wir dir auf Basis unserer Erfahrungen mit der beliebten Massage Gun alles, was du beim Kauf dieser Massagepistole wissen musst. Unser Testbericht erklärt dir nicht nur alles zu den wesentlichen Eigenschaften der MusclePain Muskelpistole, sondern auch die Vor- und Nachteile dieses Profi-Modells. Dadurch soll dir der Erfahrungsbericht bei der Entscheidung helfen, ob du dir die MusclePain Faszienpistole kaufen solltest. Falls du nicht den kompletten Testbericht lesen willst, sondern dich nur schnell informieren willst, findest du nachfolgend direkt das Fazit unseres Massagepistole Tests.

MusclePain Massagepistole Test - Von Profis für Profis
  • 9/10
    Verarbeitung - 9/10
  • 8/10
    Leistung - 8/10
  • 9/10
    Lautstärke - 9/10
  • 8/10
    Akkulaufzeit - 8/10
  • 10/10
    Zubehör - 10/10
8.8/10

Vorteile

Gesamt-wertung

  • Robustes und sehr hochwertiges Design mit anti-rutsch Gummierung
  • Einer der leisesten Modelle unter allen Tests
  • Sehr langanhaltender Akku
  • Aufsätze aus Metall zur Ölmassage
  • Einfache Anwendung durch LED Touch Display
  • Eine der leichtesten Massagepistolen am Markt
  • Übersichtliche Anleitung
  • Top Kundenservice mit Zufriedenheitsgarantie
  • 2 Jahre Herstellergarantie
  • Sehr schneller Versand
  • CE zertifiziert

Nachteile

  • Keine deutsche Anleitung
  • Kein Drucksensor vorhanden

Unsere ersten Eindrücke zur MusclePain Massagepistole

Muscle Pain Massagepistole Verpackung Vorderseite
Muscle Pain Massagepistole Lieferumfang groß

Nachdem die Lieferung des Pakets aus Dänemark keine 2 Tage gedauert hat, haben wir uns direkt an das Unboxing der MusclePain Massagepistole * gemacht. Wie auf dem ersten Bild zu sehen, war die Verpackung der MusclePain Massage Gun aufgrund der doppelten Verpackung unversehrt. Der erste Eindruck der Pistole auf der Verpackung war sehr gut, da uns direkt das minimalistische und professionelle Design in schwarz gefallen hat. Die Seiten der Verpackung zeigen eine Übersicht der beiliegenden Massageköpfe. Auffällig und nur bei Premiummodellen enthalten sind die beiden Massageaufsätze aus Metall. Laut der Beschreibung sollen sich diese vor allem zur Ölmassage sehr gut eignen, worauf wir später noch ausführlicher eingehen werden.

Unboxing der MusclePain Massage Gun

Nach dem Öffnen der Verpackung sehen wir als erstes die schwarze Tragetasche der MusclePain, die zur sicheren Verstauung der Massageaufsätze, des Netzteils und der Massagepistole selbst dient. Die Tragetasche hat eine sehr kompakte Form und macht aufgrund ihrer Polsterung einen robusten Eindruck, sodass die Massage Gun damit auch vor Stürzen sicher sein sollte. Das Öffnen der Tasche über den Reißverschluss enthüllt den Lieferumfang der MusclePain Muskelpistole *. Im Vergleich zu den Tragetaschen vieler anderer Modelle haben sich keine Aufsätze beim Transport gelöst. Daüber hinaus ist positiv anzumerken, dass die Muskelpistole keinen penetranten chemischen Geruch absondert, wie dies bei vielen billigeren Konkurrenzmodellen der Fall ist.

Unser Eindruck zum MusclePain Zubehör

Zum Lieferumfang der MusclePain gehören eine Tragetasche, vier Massageaufsätze aus Kunststoff sowie zwei Metallaufsätze. Außerdem liegen der Massagepistole eine übersichtliche Bedienungsanleitung sowie ein klassisches Netzteil. Letzteres ist, wie der Test der Renpho Massagepistole * gezeigt hat, scheinbar nicht selbstverständlich. Alles in allem finden wir, dass das Zubehör des MusclePain Vibrationsmassagegeräts * sehr durchdacht ausgewählt ist und unter allen getesteten Massage Guns zu denen mit der hochwertigsten Verarbeitung zählt.

Optik und Haptik der MusclePain Faszienpistole

Muscle Pain Massagepistole Vorderseite

Auch wenn die Optik einer Massagepistole eher zweitrangig sein sollte, gefällt uns diese bei der MusclePain * im Test ausgesprochen gut. Ihr schwarzmattes Gehäuse aus gummiertem Kunststoff macht einen sehr hochwertigen Eindruck und liegt perfekt in der Hand. Darüber hinaus verfügt die Massage Gun über ein sehr schickes Bedienfeld auf der Rückseite.

Das Bedienfeld verfügt über ein LED Touch Display und ist dadurch sehr einfach zu reinigen, was bei einer Ölmassage sehr wichtig ist. Besonders hervorzuheben ist zu diesem Zweck auch die Gummierung, welche sich über die gesamte Massagepistole erstreck. Dies verhilft der MusclePain zu einem sicheren Halt und ermöglicht die Bedienung mit nur einer Hand während der Anwendung. Wir finden, dass dies erstklassig gelöst wurde und sich andere Hersteller hier gerne etwas abgucken könnten.

Aufgrund der verwendeten Materialien zählt die MusclePain mit einem Gewicht von ca. 800 Gramm zu den leichtesten Massagepistolen auf dem Markt. Darüber hinaus riecht auch die Faszienpistole selbst im Vergleich zu den billigen Modellen nicht unangenehm nach Chemie. Damit ist bei der MusclePain Muskelpistole der kleine Aufpreis bezogen auf die Optik und Haptik gut investiert.

Bedienbarkeit & Anwendung der MusclePain Massagepistole im Test

Muscle Pain Massagepistole Anwendung
Muscle Pain Massagepistole Unterseite

Anwendung der MusclePain Massagepistole im Test

Die Bedienung der MusclePain Massagepistole * hat in unserem Test keine Probleme gemacht und war sehr intuitiv. Dafür sorgt vor allem das LED Touch Bedienfeld auf der Rückseite des Geräts. Um die Muskelpistole anzuschalten, muss jedoch vorher die Power-Taste auf der Unterseite eingeschaltet werden. Anschließend leuchtet das Bedienfeld wie im ersten Bild zu sehen auf und zeigt in Grün den Akkustand an.

Mit einem kurzen Tipp auf den blauen Power-Knopfs auf der Mitte des Bedienfelds aktivierst du das Gerät. Durch ein anschließendes Tippen auf den Plusknopf startest du die Pistole und erhöhst Schritt für Schritt die Intensitätsstufen bis hin zur zehnten Stufe. Die aktuelle Stufe wird dir dann über die Zahl in der Mitte angezeigt. Ein weiteres Merkmal, wodurch sich die MusclePain von vielen Konkurrenzprodukten abhebt ist der Minusschalter. Dadurch musst du nicht erst alle Stufen (wie z.B. bei der wesentlich teureren Hypervolt) durchschalten, um die Intensität zu verringern, wie es bei Pistolen mit nur einem Knopf der Fall ist. Je nach eigenem Kraftaufwand kannst du den Druck natürlich auch selbst noch etwas variieren.

Nach der Anwendung kannst du die Massage Gun durch einen erneuten Tipp auf die Power-Taste wieder ausschalten. Die Anwendung wird dir im folgenden Video auch noch einmal verdeutlicht und du siehst außerdem die MusclePain in Bewegung. Weitere generelle Infos zur Anwendung der praktischen Massagepistolen findest du auf unserer Startseite und in unserem FAQ zum Thema Massagepistolen. Falls du außerdem noch an weiteren Massagepistole Tests interessiert bist, findest du hier eine Übersicht mit allen Testberichten.

Unser Test zur Wirksamkeit der MusclePain Massagepistole

Da wir schon einige ähnliche Massagepistolen wie beispielsweise die Orthogun 2.0 und die Therabeat unserem Test unterzogen haben, hatten wir bezüglich der Wirksamkeit einige Erwartungen an die MusclePain *. Diese Erwartungen konnte die Massage Gun von MusclePain zur vollsten Zufriedenheit erfüllen, da sie alles zur effektiven Lösung von Verspannungen und Anregung der Muskelregeneration mitbringt. Mit ihren 1.400 Stößen pro Minute in der 1. Stufe, ist die MusclePain auch hervorragend für eine Entspannungsmassage oder für Menschen mit Cellulite geeignet.

Aber auch für Hochleistungssportler oder Menschen mit sehr verklebten Faszien bzw. Triggerpunkten ist die Massagepistole ein Segen. Denn mit ihrer Höchstgeschwindigkeit von 3.200 Stößen pro Minute auf Stufe 10 zählt sie zu den leistungsstärksten Massagepistolen und sticht viele Konkurrenzmodelle aus. Darüber hinaus kannst du durch den gummierten Griff ohne wesentlichen Kraftaufwand sogar noch zusätzlichen Druck auf die Triggerpunkte ausüben.

Im Verlaufe unseres Tests konnten wir bereits nach wenigen Wochen eine merkliche Linderung unserer Rücken- und Nackenbeschwerden feststellen. Nicht nur die hartnäckigen Triggerpunkte am Nacken aufgrund langer Bürotage sind verschwunden, sondern auch der Muskelkater nach dem Sport wurde durch die Behandlung gelindert. So haben wir in unserem Test eine deutlich schnellere Regeneration unserer Muskulatur festgestellt und der schmerzhafte Muskelkater war nach ca. 2 Tagen statt einer Woche verschwunden.

Nicht nur wir sind begeistert von der Wirksamkeit der MusclePain, sondern auch im Profibereich ist man von der Qualität der Massagepistole überzeugt. So ist es nicht verwunderlich, dass das Unternehmen MusclePain die Massagepistolen in Zusammenarbeit mit Physiotherapeuten entwickelt hat. Zahlreiche Hochleistungssportler und Physiotherapeuten vertrauen daher auf die MusclePain zur perfekten Muskelregeneration und stetigem Abruf von Höchstleistungen.

Produktmerkmale der MusclePain Massage Gun im Test

In diesem Bereich unseres Tests widmen wir uns den wesentlichen Hauptprodukteigenschaften der MusclePain Muskelpistole. Dadurch erfährst du alles, was du vor dem Kauf der MusclePain wissen solltest. In unserem Test der einzelnen Produkteigenschaften legen wir großen Wert darauf, alle Massagegeräte auf Basis derselben Produktkriterien zu bewerten. Dies ermöglicht dir, die verschiedenen Modelle anhand einheitlicher Merkmale zu vergleichen.

Leistung & Geschwindigkeit der MusclePain Massage Pistole

In unserem Test konnte die MusclePain Massage Gun wie schon angedeutet mit ihrer Leistung auf ganzer Linie überzeugen. Mit ihrem Hochleistungsmotor ist die Massagepistole von MusclePain auf einem ähnlichen Level wie die sehr viel teurere Hypervolt* oder Theragun Prime*. Dadurch kannst du mit der MusclePain genügend Druck ausüben, ohne dass die Massagepistole wie bei günstigeren Modellen aufhört zu pulsieren. So lassen sich bereits auf der sechsten Stufe Triggerpunkte ohne großen Kraftaufwand lösen.

Intensitätsstufen des MusclePain Massagegeräts im Test

Das MusclePain Massagegerät verfügt über 10 Leistungsstufen. Diese kannst du am Bedienfeld auf der Rückseite variieren und über die LED Anzeige ablesen. Zudem lassen sich die Intensitätsstufen in beide Richtungen variieren, da die Pistole über eine Plus- und Minustaste verfügt. Dadurch kannst du schnell zwischen den Stufen switchen ohne alle Stufen durchschlaten zu müssen. Nachfolgend siehst du, welche Stufe wofür am besten geeignet ist:
1. Stufe: 1.400 Stöße pro Minute – Zur Muskelaktivierung und -entspannung
10. Stufe: 3.400 Stöße pro Minute – Zum Lösen von hartnäckigen Verspannungen und Triggerpunkten

Akkulaufzeit der MusclePain Faszienpistole

Die Akkuflaufzeit der MusclePain Muskelpistole konnte in unserem Test auf ganzer Linie überzeugen. Dies liegt zum einen an der hohen Akkukapazität von 2.500 mAh und zum anderen an dem sehr effizienten 20W Motor. Somit hält der voll aufgeladene Akku abhängig von der genutzten Stufe ungefähr 5-6 Stunden. Das entspricht bei einer täglichen Nutzungsdauer von 20 Minuten ungefähr 12 bis 18 Tagen. Auch das Laden von 0% auf 100% dauert lediglich ca. 2,5 Stunden. Als kleiner Minuspunkt ist anzumerken, dass sich der Akku nicht tauschen lässt. Hier ist der Hersteller allerdings aus meiner Erfahrung sehr kulant, wenn der Akku mal schwächer werden sollte

MusclePain Massagegerät Gewicht

Durch die in der MusclePain verwendeten Materialien ist das Gewicht mit ca. 800 Gramm äußerst gering. Damit ist die Massagepistole eines der leichtesten bisher getesteten Modelle. Zum Vergleich: Die Hypervolt Hpyerice bringt 1.090 Gramm auf die Waage und andere Muskelpistolen wiegen teilweise sogar bis zu 2 Kilogramm. Durch das leichte Gewicht wirst du auch bei längeren Massagesessions nicht müde.

Lautstärke der MusclePain Muskelpistole im Test

Bei der ersten Anwendung der MusclePain Muskelpistole hat uns die Lautstärke begeistert. Mit einer Lautstärke von 42 dB zählt sie zum Benchmark aller bisher von uns getesteten Massagepistolen. Dazu kommt, dass selbst das Geräusch auf der ersten Stufe vergleichsweise angenehm ist , da man es eher als leises Summen bezeichnen kann und nichts klappert wie bei günstigen Konkurrenzmodellen. Nachfolgend findest du unsere Lautstärkemessungen in der Übersicht:
1. Stufe: 42 dB – vergleichbar mit einer leichten Briese
5.
Stufe: 48 dB – vergleichbar mit leichtem Regen
10. Stufe: 61 dB – vergleichbar mit Meeresrauschen

Hublänge der MusclePain Massagepistole

Die MusclePain Massage Gun verfügt über eine Hublänge bzw. Amplitude von 10mm. Damit liegt sie im Durchschnitt was die Distanz, die der Massagekopf bei einem Stoß zurücklegt, angeht. Nichtsdestotrotz eignet sich die MusclePain mit dieser Hublänge hervorragend für eine Tiefengewebs- bzw. Triggerpunktmassage.

Zubehör der MusclePain Muskelpistole

Bereits im obigen Schnellfazit unseres MusclePain Tests haben wir angedeutet, dass die Massagepistole mit 10/10 Punkten über einen der umfangreichsten und besten Lieferumfänge verfügt. So ist das komplette Zubehör der MusclePain ausgezeichnet verarbeitet. Dies zeigt sich besonders bei den Massageköpfen, die sich qualitativ deutlich von der Konkurrenz abheben. Komplettiert wird das Zubehör durch die handliche Tragetasche und ein Netzteil mit Akkustands-LED. So konnte uns das Zubehör vollends überzeugen und ist für den professionellen Gebrauch hervorragend geeignet.

Aufsätze der MusclePain Faszienpistole im Detail

Der Test der insgesamt 6 Massageaufsätze der MusclePain * Massagepistole war wegen der zusätzlichen Metallaufsätze zur Ölmassage etwas aufwändiger als gewöhnlich. Vorweg findest du jedoch erst unsere generelle Einschätzung aus dem Test der Massageköpfe. Insgesamt lässt sich sagen, dass die Aufsätze zu den besten bisher getesteten zählen. Die Köpfe sind extrem hochwertig verarbeitet und lassen sich perfekt in die Massagepistole einsetzen, ohne dass etwas wackelt. Im nächsten Abschnitt findest du einen Überblick der verschiedenen Aufsätze und eine Beschreibung zum jeweiligen Anwendungszweck:

Muscle Pain Massagepistole Massageaufsätze
  • Kegel-Aufsatz: Für die gezielte Behandlung von Verspannungen und Triggerpunkten . (z.B. auch zur Fußreflexzonenmassage)
  • Weicher-Aufsatz: Zur Behandlung von empfindlichen Stellen oder in der Nähe von Gelenken.
  • Kugel-Aufsatz: Für die universelle Anwendung an großen Muskelgruppen.
  • Gabel-Aufsatz: Für die Behandlung entlang der Wirbelsäule.
  • Kugel Metallaufsatz: Leicht zu reinigen für den professionellen Einsatz an einzelnen Muskeln und bei Verwendung von Sportgelen.
  • Flacher Metallaufsatz: Für Ölmassagen größerer Muskelgruppen.

Bei der Behandlung mit der MusclePain Massagepistole zeigt sich, dass sie alle ihre Versprechen hält: Die Massagepistole wurde von Profis für Profis konzipiert. Somit eignen sich auch die Aufsätze perfekt für den professionellen Gebrauch. Dies hat die Massage Gun insbesondere den Metallaufsätzen zu verdanken. Durch die Oberfläche aus Metall lassen sich diese sehr hygienisch auch unter Verwendung von Sportgelen oder -ölen verwenden und anschließend reinigen. Dadurch können z.B. Physiotherapeuten, Heilpraktiker und Chiropraktiker die Köpfe ganz einfach zwischen den verschiedenen Anwendungen an ihren Patienten reinigen und desinfizieren. Die MusclePain Massagepistole ist damit das perfekte Gerät für den professionellen Einsatz.

Besondere Features der MusclePain Massagepistole im Test

Die MusclePain verfügt über eine ganze Menge besonderer Features, die nicht zum Standardrepertoire einer Massagepistole zählen. Nachfolgend findest du alle Besonderheiten dieses Modells:

Vor- und Nachteile der MusclePain Massagepistole im Detail

Vorteile der MusclePain Muskelpistole

  • Sehr hochwertiges und praktisches Design mit Gehäuse aus gummiertem Kunststoff
  • Extrem leistungsfähiger und effizienter Motor löst auch die tiefsten Triggerpunkte
  • Mit 800g eine der leichtesten Massagepistolen auf dem Markt
  • Hohe Akkukapazität mit 2.500 mAh erlaubt lange Nutzungsdauer
  • Eine der leisesten Massagepistolen im Test mit 42 dB auf der niedrigsten Stufe
  • Top Zubehör inklusive Massageaufsätzen aus Metall zur Ölmassage
  • Einfache Anwendung durch LED Touch Bedienfeld
  • Neutraler Geruch durch hochwertige Materialien
  • Sehr schneller Versand und top Kundenservice
  • 2 Jahre Herstellergarantie und CE-Zertifikat

Nachteile der MusclePain Massage Gun

  • Keine deutsche Anleitung
  • Kein Drucksensor am Gerät vorhanden

Fazit und Bewertung zum MusclePain Massagepistole Test

Alles in allem ziehen wir anhand der Erfahrung aus unserem Test ein abschließendes Fazit zur MusclePain Massagepistole *.

Zusammengefasst können wir völlig nachvollziehen, warum so viele Profis der MusclePain vertrauen: Die Massage Gun bietet alle essentiellen Funktionen und eine hervorragende Qualität und das sowohl für den privaten als auch professionellen Gebrauch. Wer also bereit ist, etwas mehr Geld auszugeben und eine Massagepistole für den regelmäßigen Gebrauch sucht, der wird mit der MusclePain auf jeden Fall zufrieden sein. Zudem haben uns die vielen Features und das umfangreiche Zubehör der MusclePain ähnlich wie bei der Orthogun 2.0 überzeugt. Dabei sticht sie in vielen Kategorien die Konkurrenzmodelle sogar aus, wozu unter anderem die zwei Jahre Herstellergarantie und die top Verarbeitung zählen.

Abschließend halten wir fest, dass sich die MusclePain Massagepistole in unserem Test als Alternative zur ebenfalls ausgezeichnet bewerteten Orthogun 2.0 erwiesen hat und von uns uneingeschränkt empfohlen werden kann. Damit ist sie nicht umsonst eine der meistverkauften Modelle in Europa. Falls du dich auf Basis des Testberichts zum Kauf entschlossen hast, kannst du die MusclePain über folgenden Link direkt beim Hersteller kaufen.